Laserauftragschweißen -
die neue Beschichtungsqualität

Auf unseren Seiten in den sozialen Netzwerken XING, Facebook und LinkedIn veröffentlichen wir immer wieder aktuelle Bauteile, die wir durch Laserauftragschweißen reparieren konnten.
Besuchen Sie uns unter 

  • LinkedIn innojoin
  • Facebook innojoin

REPARATUR / NACHARBEIT

Flanschwelle - aufgeschweißt und fertig bearbeitet

Die besonderen Eigenschaften des Laserauftragschweißens, ermöglichen durch Aufschweißen von dem Grundwerkstoff ähnlichen oder höhenwertigen Werkstoffen die Reparatur von Wellen, Lagersitzen, Verzahnungen, etc.. So wird eine neue, sehr hochwertige Beschichtungsqualität erreicht.
Der geringe Wärmeeintrag und der damit einhergehende minimale Verzug, ermöglichen die Reparatur von dünnwandigen und temperaturempfindlichen Bauteilen. Bauteile, die in Bereichen fertige Passungen oder Dichtflächen besitzen, können ohne negativen Einfluss auf diese Bereiche nachgearbeitet werden.

Im Gegensatz zur Neubeschaffung von Bauteilen liegt die Durchlaufet für die Nacharbeit einzelner Bereiche, aber auch kompletter Bauteile bei wenigen Tagen bis einzelnen Wochen.


Die aufzuschweißende Werkstoffdicke liegt je nach Werkstoff zwischen wenigen Zehntelmillimeter bis zu deutlich über 20 mm.

Die hohe Qualität des aufgeschweißten Werkstoff ermöglicht den kompletten Neuaufbau von Gewinden, Passfedernuten, etc..

Die sehr homogene und gleichmäßige Beschichtung reduziert die Nacharbeit und führt zu Eigenschaften, die häufig über denen des Neuteils liegen. Möglich ist das durch eine auf die Anwendung optimal abgestimmte Beschichtungszusammensetzung.
Eine Vielzahl an Werkstoffen steht dafür zur Verfügung, angefangen bei weichen Legierungen wie Aluminium oder Bronze, über Stahl- und Edelstahlwerkstoffe, hin zu hochwertigen NE-Werkstoffen wie Titan.

VERSCHLEIßSCHUTZ

Viele Bauteile unterliegen lokalem oder auch globalem Verschleiß. Die Abnutzung des Materials führt zur Minderung des Gebrauchsfähigkeit, Reduzierung der Standzeit und zu erhöhten Kosten.
Eine Alternative zum Einsatz von sehr hochfesten und auch teuren, schwer zu zerspanenden Grundwerkstoffen, ist der Einsatz eines günstigeren, leichter zu zerspanenden Grundwerkstoffs in Kombination mit einer Verschleißschutzschicht.
Diese Schicht kann sehr lokal in den Bereichen aufgeschweißt werden, in denen eine Verschleißbelastung besteht.
Verschleißschutzschichten, die mittels Laser aufgeschweißt werden, bieten hervorragenden Schutz und sichern ein langes Bauteilleben.

Je nach eingesetztem Zusatzwerkstoff, können Härten von bis zu 1000HV im Mittel erreicht werden, wobei deutlich höhenfeste Karbide (>2000HV) für zusätzlichen Verschleißschutz gegen Abrasion sorgen.
Die möglichen Schichtdicken liegen bei wenigen Zehntelmillimetern und bei etwas duktileren Werkstoffen bei mehreren Millimetern.

Die metallurgische Verbindung mit dem Grundwerkstoff bietet eine optimale Haftung.
Bei geringeren Anforderungen bzw. der Forderung nach sehr harten, aber rissfreien Schichten, kann alternativ das thermische Spritzen eingesetzt werden.

Wie auch immer Ihre Anforderungen an den Verschleißschutz sind - sprechen Sie uns an

KORROSIONSSCHUTZ

Ihre Bauteile werden in korrosiven Medien, wie Salzwasser, etc. eingesetzt? Laserauftragschweißen von Korrosionsschutzschichten verlängert die Standzeit und reduziert Wartungsintervalle.

Laserauftragschweißen auf einer Offshore-Kolbenstange. Grundwerkstoff S355 mit einer innoCorr45LPKF Schicht.
40-45 HRC bei sehr hohem Korrosionswiderstand

Es kommen sowohl Eisen als auch Nickel und Sobald als Basis in den Pulvern zum Einsatz.

In Zusammenarbeit mit unseren Pulverlieferanten sind wir kontinuierlich dabei die Qualität und die Möglichkeiten der Laserbeschichtungen zu verbessern. Dabei stehen neben dem Korrosionsschutz vor allem der gleichzeitige Verschleißschutz und natürlich immer auch Verarbeitbarkeit und Kosten im Mittelpunkt. Durch die Kombination mit unseren anderen Verfahren, bieten sich sehr innovative Ansätze, die für die jeweiligen Anwendungen optimale Lösungen bieten.

Die Abmessungen der bei innojoin zu bearbeitenden Bauteile liegen bei bis zu 800 mm im Durchmesser und max. 19.000 mm in der Länge und einem Gewicht von max. 6,2to.

Weitere Informationen zum Beschichten von Kolbenstangen finden Sie unter Downloads in unserer aktuellen Firmenbroschüre.